Wer sich über das Thema Massage informiert, wird oft von überhöhten Preisen abgeschreckt. Manche Berner Massagesalons verlangen bis zu 110 CHF für eine 45-minütige Sitzung. Auch wenn klar ist, dass es medizinische Massagen nicht zum Nulltarif gibt, ist dies eindeutig zu viel. Wenn Sie nach einem Studio suchen, bei dem Sie eine professionelle Massage in Bern günstig buchen können, wenden Sie sich doch an Activepeople: Bei uns zahlen Sie weitaus weniger als bei vielen konkurrierenden Anbietern.

 

 

30 Minuten Massage für CHF 60

Wenn Sie Ihre Massage in Bern günstig buchen möchten, ist eine 30-minütige Behandlung eine gute Option. Eine halbstündige Massage ist fast ebenso belebend wie eine längere Behandlung, kostet Sie aber deutlich weniger. Für nur 60 Franken pro Sitzung können Sie Ihren Körper von starken, geschulten Händen durchkneten lassen. Sie können sicher sein, dass sich diese Investition für Sie auszahlt: Schon nach der ersten Behandlung werden Sie eine spürbare Wirkung feststellen.

 

Wünschen Sie eine längere und intensivere Behandlung? Dann entscheiden Sie sich am besten für eine 45- oder 60-minütige Massage. Für 45 Minuten zahlen Sie bei uns CHF 90, für 60 Minuten 120 CHF. Egal, welche Möglichkeit Sie wählen – eines können wir Ihnen schon jetzt versprechen: Jede Minute Ihrer Massage ist ihr Geld wert. Schalten Sie einmal richtig ab und geniessen Sie ein Gefühl totaler Entspannung. In unseren Räumlichkeiten werden Sie sich auf Anhieb wohlfühlen.

 

Breites Angebot an Massagen und Therapien

Bei Activepeople erwartet Sie eine grosse Vielfalt an Therapien und Massagen. Neben der klassischen Massage („Schwedische Massage“) können Sie bei uns auch Bindegewebsmassagen sowie Sport- und Wellnessmassagen buchen. Bei Activepeople kann jeder, der eine Massage in Bern günstig buchen möchte, fündig werden: Der staatlich geprüfte Masseur und Spitzenathlet Ralph Castelberg beherrscht sämtliche Formen der medizinischen Massage und bringt Ihren Körper in die Form, die Sie sich wünschen.

 

Darüber hinaus haben Sie bei uns die Möglichkeit, sich einer Fussreflexzonentherapie oder einer manuellen Lymphdrainage zu unterziehen. Zu Ihrer Verfügung stehen ausserdem die Elektro- und Ultraschalltherapie, Tapen mit statischem und Kinesiotape sowie Myofascial Release, eine der effektivsten körpertherapeutischen Einzelbehandlungen. Spezielle Therapieformen wie Deep Friction und Cyriax runden unser vielfältiges Behandlungsspektrum ab.

 

 

Transparente Preisgestaltung

Wenn man eine Massage in Bern günstig buchen will, ist man darauf angewiesen, dass man eine genaue Preisinformation bekommt. Dies ist allerdings längst nicht immer der Fall: Bei manchen Studios erhält man lediglich eine Auskunft wie „Massagen ab 60 CHF“ oder „Preise auf Anfrage“. Ein solches Geschäftsgebaren ist in mehrfacher Hinsicht von Nachteil: Zum einen wenden sich viele Interessierte ab, wenn sie keine genauen Preisangaben erhalten. Zum anderen werden Patienten, die dringend eine Behandlung benötigen und eine Massage in Bern günstig buchen möchten, von ihrem Vorhaben abgehalten und müssen sich weiter mit ihren Schmerzen herumplagen.

 

Bei Activepeople können Sie die Preise für alle angebotenen Behandlungen jederzeit einsehen. Neben Massagen umfasst unsere Preisliste auch sämtliche Schmerztherapien (z.B. Triggerpoint- und kraniosakrale Therapien), Leistungsdiagnostik, Videoanalysen, Gruppenkurse sowie Trainingsplanungen und -beratungen. Alle Massagen und Therapien sind vor Ort bar oder mit EC-/Kreditkarte (Gebühr: CHF 5) zu bezahlen. Für Rückforderungen bei Ihrer Krankenkasse erhalten Sie einen entsprechenden Beleg.

 

 

 

Topsportler setzen ihren Körper Tag für Tag hohen Belastungen aus. Um die Leistungsfähigkeit dauerhaft zu erhalten, ist es erforderlich, für eine schnelle Regeneration zu sorgen. Sportmassagen zählen zu den effektivsten Mitteln, um dies zu erreichen. Nicht umsonst beschäftigen Spitzensportler in aller Welt professionelle Masseure, die nach den Trainingseinheiten und nach anstrengenden Wettkämpfen Hand anlegen.

 

ActivePeople - Ihr Ansprechpartner für Sportmassagen in Bern

 

Wenn auch Sie Ihren Körper durch eine Sportmassage in Bern wieder in Form bringen lassen wollen, ist Activepeople der ideale Ansprechpartner. In unserem Massagestudio in der Schwarztorstrasse bekommen Sie die Behandlung, die Sie benötigen. Termine können maximal einen Monat im Voraus und spätestens zwei Tage vor dem gewünschten Datum online gebucht werden.

 

Schnelle Rückkehr zum gewohnten Trainingspensum

Beschwerdefreies Trainieren ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um Höchstleistungen zu erbringen – davon können zahlreiche bekannte Leichtathleten, Fussballer und Tennisspieler ein Lied singen. Je länger man nach einem Wettkampf pausieren muss, desto schwieriger fällt es, wieder auf das gewohnte Niveau zu kommen. Eine professionell durchgeführte Sportmassage in Bern versetzt Ihre malträtierten Muskeln in einen Zustand, in dem sie wieder belastet werden können. So verlieren Sie nicht den Spass am Training und können sich zielgerichtet auf den nächsten Wettkampf vorbereiten.

 

Umfangreiche Erfahrungen im Bereich des Leistungssports

Ralph Castelberg ist nicht nur ein erfahrener Therapeut, der in nahezu allen medizinischen Massagetechniken geschult ist – er war selbst jahrelang als Spitzenathlet aktiv und weiss daher um die besonderen Anforderungen, die im Bereich des Leistungssports an die Aktiven gestellt werden. Als Snowboarder gewann er mehrfach das „World Longboard Classic“. Darüber hinaus trat er in seiner Sportlerlaufbahn als Skiläufer sowie als Triathlet in Erscheinung. Unter anderem nahm er am Ironman Europe und an der Halbironman-WM in Clearwater/Florida teil. Wenn Sie eine Sportmassage in Bern buchen möchten, sind Sie bei Ralph Castelberg in den besten Händen.

 

Eine Sportmassage in Bern wirkt belebend und entspannend

 

Eine Sportmassage in Bern dient auch der Entspannung

Neben der Lockerung der Muskeln und der Beseitigung von Schmerzen hat eine Sportmassage in Bern noch einen weiteren Vorteil: Sie können Entspannung finden und sich von den Strapazen des Trainingsalltags erholen. Die Blessuren, die Sie sich im Training und in den zurückliegenden Wettkämpfen zugezogen haben, verschwinden langsam, aber sicher aus Ihren Gedanken. Nach einigen Minuten auf der Massageliege werden Sie sich nicht nur körperlich, sondern auch in mentaler Hinsicht besser fühlen. Nachdem Ihre Sportmassage in Bern vorüber ist, sind Sie fit und können Ihre nächsten Aufgaben mit frischem Elan angehen.

 

Ein wirksames Mittel gegen den Muskelkater

Der gefürchtete Muskelkater ist im Spitzensport ein weit verbreitetes Phänomen. Besonders häufig tritt er in der Leichtathletik und in Ballsportarten wie Fussball, Handball und Volleyball auf. Doch auch in anderen Disziplinen ist man nicht vor peinigenden Muskelschmerzen gefeit, die durch eine Übersäuerung der Muskelfasern entstehen. Dies geschieht typischerweise dann, wenn man sich zu viel zumutet und intensiver trainiert, als es der gegenwärtige Leistungsstand zulässt. Eine Sportmassage in Bern kann viel dazu beitragen, Muskelschmerzen zu beseitigen und den Zeitraum bis zur Wiederaufnahme des Trainings zu verkürzen. Gerade dann, wenn keine Zeit bleibt, um für mehrere Tage zu pausieren, ist eine professionelle Sportlermassage bei Activepeople das Mittel der Wahl.

 

 

 

Möglichkeiten und Grenzen der manuellen Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine besonders sanfte Form der Massage. Sie dient vor allem als Entstauungs- und Ödemtherapie. Das Behandlungsziel besteht darin, überschüssige Flüssigkeiten aus dem Gewebe zurück in das Gefäss- und Lymphsystem zu transportieren. Über Schöpf-, Dreh- und Pumpbewegungen wird gleichzeitig die Bildung neuer Lymphbahnen angeregt.

Die Reize werden bei der manuellen Lymphdrainage kreisförmig gesetzt und können bis in tiefere Gewebeschichten wirken. Durch die Atmung des Patienten kann eine Sogwirkung erzielt werden, die für einen besseren Abtransport der Flüssigkeiten sorgt. In der Folge schwillt das Gewebe ab, und die Schmerzen werden gelindert.

Manuelle_Lymphdrainage1

In der Schulmedizin findet die ML-Therapie seit den 1960er-Jahren Anwendung. Lange wurde diese Technik überwiegend nach Krebsbehandlungen mit Entfernung der Lymphknoten angewandt, um eine Entstauung der betroffenen Körperregionen zu erzielen. Heute setzen Physiotherapeuten die manuelle Lymphdrainage auch bei der Behandlung posttraumatischer Verletzungen wie Frakturen und Hämatomen ein, um die Heilung anzuregen und die Schwellung zu reduzieren.

 
Griffe und Techniken der manuellen Lymphdrainage

Bei der manuellen Lymphdrainage kommen verschiedene Griffe und Techniken zur Anwendung, die rhythmisch und gleichmässig ausgeführt werden. Dies sind unter anderem:

  • Drehgriff
  • Schöpfgriff
  • Stehende Kreise
  • Ultrafiltrat-Verdrängungsgriff
  • Hautfaltgriff
  • Scheibenwischergriff

 

„Stehende Kreise“ ist einer der wichtigsten Grundgriffe der manuellen Lymphdrainage. Diese Technik ist vor allem bei Lymphknotenansammlungen von Bedeutung, da sich durch die Anwendung die Perfusion (Durchfluss) durch diese Flusshindernisse erhöht. Bei Fibrosen wenden Physiotherapeuten häufig den Scheibenwischer- und den Hautfaltgriff an, um eine Linderung der Schmerzen herbeizuführen.

Da es bei einer ML-Behandlung nicht zu einer Aktivierung der Schmerzrezeptoren kommt, wird diese Art der Therapie zumeist als angenehm empfunden. Dies unterscheidet die manuelle Lymphdrainage von anderen Massageformen, bei denen die Griffe weitaus kräftiger ausgeführt werden.

 

Anwendungsgebiete der manuellen Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage eignet sich vor allem zur Behandlung von Beschwerden, die mit Stauungen und Schwellungen einhergehen. Dazu gehören unter anderem Blutergüsse, Zerrungen, Knochenbrüche, Verstauchungen sowie Ödeme, die durch rheumatische Erkrankungen entstehen. Ein weiteres Anwendungsgebiet sind neurovegetative Syndrome wie Migräne und Trigeminusneuralgie. Die Deutsche Gesellschaft für Lymphologie empfiehlt die ML-Therapie bei eiweissreichen Ödemen sowie bei nur lokalisiert auftretenden eiweissarmen Ödemen.

Im Wellnessbereich wird die ML-Therapie zur Entspannung und zur Bekämpfung spezieller Hautprobleme eingesetzt. Mithilfe dieser Behandlungstechnik werden Talg, Zelltrümmer und Bakterien, die durch Mitesser in das Gewebe gelangt sind, über die Lymphe abtransportiert. Bei der Cellulitebehandlung unterstützt die Lymphdrainage den Abtransport von Wasseransammlungen und führt zu einer Glättung der Haut.

 

Narbenbehandlung

In der Narbenbehandlung hat die manuelle Lymphdrainage einen hohen Stellenwert. Der Arzt Dr. Dr. Paul Hutzschenreuter wies bereits vor Jahren im Rahmen einer Untersuchung nach, dass eine ML-Therapie zu einer besseren Wundheilung mit einer guten Narbenbildung führt. Bei bereits bestehenden Narben kann durch eine manuelle Lymphdrainage eine Wiederherstellung des gestörten Lymphabflusses erreicht werden.

Manuelle_Lymphdrainage2

Operationsnarben unterbrechen oftmals die umgebenden Lymphbahnen, sodass sich dort lokale Ödeme bilden. Diese lassen sich mithilfe der ML-Therapie abdrainieren. Gute Ergebnisse werden auch bei der Behandlung grossflächiger Narben (etwa nach Verbrennungen) erzielt. Bewährt hat sich die ML-Behandlung ausserdem bei stark verhornenden Narben sowie nach kosmetischen Operationen.

 
Grenzen und Kontraindikationen der ML-Therapie

Eine manuelle Lymphdrainage kann vieles bewirken, stellt jedoch keinen Ersatz für dringende Operationen (etwa im Rahmen der Krebstherapie) dar. Ebenso wenig kann die ML-Therapie für eine dauerhaft glatte Haut sorgen: Nur durch eine Kombination von gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung kann die gefürchtete „Orangenhaut“ in Schach gehalten werden.

Im Gegensatz zu anderen Massageformen reicht der Druck bei einer manuellen Lymphdrainage nicht aus, um eine verstärkte Durchblutung zu erreichen. Hierzu eignen sich die klassische Massage sowie die Sportmassage, die auf die Bedürfnisse von Sportlern abzielt und in nahezu jedem Berner Massageinstitut ein fester Bestandteil des Behandlungsangebotes ist.

Bei akuten Ekzemen, Schilddrüsenfunktionsstörungen, Krebserkrankungen, Thrombosen mit Emboliegefahr, Herzinsuffizienz und Asthma ist von einer ML-Behandlung abzuraten. Bei akuten Infekten sollte die manuelle Lymphdrainage auf keinen Fall angewandt werden, da sich die Bakterien sonst noch schneller im Körper verteilen.

Denken Sie darüber nach, eine Massage in Bern zu buchen? Activepeople bietet Ihnen eine breite Palette an Therapiemöglichkeiten – angefangen von der klassischen Massage über die manuelle Lymphdrainage bis hin zu Spezialbehandlungen wie Ultraschall- oder Elektrotherapie. Darüber hinaus können Sie sich bei uns professionell tapen lassen und sich einer wohltuenden Fussreflexzonentherapie unterziehen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Entspannung finden – mit einer Wellness-Massage in Bern

Eine Wellness-Massage in Bern ist ideal dazu geeignet, um einen Ausgleich zum stressigen Berufsleben in der Hauptstadt zu schaffen. Anders als bei einer medizinischen Massage oder einer Sportmassage wird der Körper bei dieser Therapieform sanft durchgeknetet. Muskulatur, Bindegewebe und Haut erfahren einen revitalisierenden Effekt. Nach der Massage fühlen Sie sich wie ausgewechselt und können Ihre täglichen Aufgaben mit neuem Elan angehen. 

Massage Bern

Trotz der zentralen Lage unserer Berner Massagepraxis können Sie sich in unseren Räumlichkeiten herrlich entspannen. Es erwartet Sie ein angenehmes Ambiente, in dem Sie schnell zur Ruhe kommen und endlich einmal abschalten können. Der hektische Alltag wird vollkommen ausgeblendet – stattdessen geniessen Sie atmosphärische Musik und finden sich in einem geschmackvoll eingerichteten Massageraum wieder. 

Bereiten Sie sich auf Wettkämpfe vor – mit einer Sport-Massage in Bern 

Sie sind sportlich aktiv und möchten Ihre Regenerationsfähigkeit steigern, ohne auf pharmazeutische Präparate zurückzugreifen? Dann ist eine Sportmassage in Bern genau das Richtige für Sie. Im Unterschied zu vielen anderen Methoden, die dazu geeignet sind, die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern, ist eine Massage bei uns in Bern vollkommen legal und darüber hinaus sehr gesundheitsfördernd. Zu unseren Kunden zählen zahlreiche Breiten- und Leistungssportler aus den verschiedensten Bereichen. Egal, ob Sie professionell Wintersport betreiben oder im Tennisverein aktiv sind – in unserer Massagepraxis in Bern bereiten wir Sie optimal auf Ihren nächsten Wettkampf vor.  

Wer trägt die Kosten für Massagen in Bern?

Bevor Sie einen Termin in unserem Massage-Institut in Bern buchen, sollten Sie Klarheit in der Frage schaffen, wer die Kosten für Ihre Behandlung trägt. Grundsätzlich gilt: Eine klassische bzw. medizinische Massage in Bern wird von der Krankenkasse übernommen, sofern eine ärztliche Verordnung vorliegt. Zwar gibt es einige Versicherungen, die die Kosten weiterhin ohne die Vorlage einer solchen Verordnung übernehmen – inzwischen sind allerdings zahlreiche Krankenkassen dazu übergegangen, von ihren Mitgliedern entsprechende Bescheinigungen zu fordern. 

Eine Wellnessmassage in Bern muss prinzipiell selbst gezahlt werden, da es sich hierbei nach Ansicht der Krankenversicherer nicht um eine medizinische Massnahme handelt. Hier ist allenfalls mit einem geringen Zuschuss der Krankenkasse zu rechnen. Anders sieht es bei medizinisch anerkannten Massageformen wie der manuellen Lymphdrainage aus: Hier ist die Chance auf eine vollständige Kostenübernahme für Ihre Massage in Bern ausserordentlich hoch.

 

Medizinische Massage: Wichtige Informationen auf einen Blick

Die medizinische Massage zählt zu den am häufigsten verordneten physiotherapeutischen Behandlungen. Hierbei wird versucht, durch Techniken wie Streichungen, Knetungen und Querdehnungen eine Mehrdurchblutung der Muskulatur zu erzielen. Das Resultat ist eine Schmerzreduktion in den betroffenen Körperregionen.

Medizinische Massage1

Medizinische Massagen können sowohl als Voll- und Ganzkörpermassagen als auch als Teilmassagen durchgeführt werden. Zur Verstärkung des Effekts wird die medizinische Massage häufig in Verbindung mit der Elektrotherapie und verschiedenen Formen der Wärmetherapie (z.B. Fango) sowie der Kältetherapie angewendet. Der erste Behandlungstermin dauert normalerweise 60 Minuten, die Folgetermine zwischen 40 und 45 Minuten.

Im Vorfeld der ersten Therapiesitzung führt der Masseur mit dem Patienten ein längeres Beratungsgespräch, bei dem der individuelle Behandlungsverlauf festgelegt wird. In einer gründlichen Anamnese wird ausserdem versucht, die Ursache der Probleme zu lokalisieren.

 

Anwendungsgebiete der medizinischen Massage

Zu den Anwendungsgebieten der medizinischen Massage gehören Verspannungen der Muskulatur der Beine, des Rückens und der Arme. Auch bei Verhärtungen und Muskelschmerzen werden mit dieser Form der Massage gute Behandlungsergebnisse erzielt. Daneben lassen sich mit medizinischen Massagen auch Narben und Verklebungen behandeln, die sich nach Operationen gebildet haben.

 

Unterschiede zwischen medizinischer Massage und Wellnessmassage

Medizinische Massagen werden von einem ausgebildeten Masseur oder Physiotherapeuten auf ärztliche Verordnung durchgeführt. Im Vordergrund stehen die Wiederherstellung der Beweglichkeit nach Verletzungen, Erkrankungen oder Operationen. Die Intensität ist weit höher als bei einer Wellnessmassage; von manchen Patienten wird die Behandlung sogar als schmerzhaft empfunden. Was die Räumlichkeiten und die Einrichtung des Massageinstituts betrifft, liegt der Fokus auf Funktionalität.

Medizinische Massage2

Demgegenüber zielt die Wellnessmassage darauf ab, den Patienten in einen Zustand völliger Entspannung zu versetzen. Durch eine geschmackvolle Einrichtung, angenehme Musik und die Verwendung von Duftölen wird der Alltag ausgeblendet. Der Leistungserbringer ist in der Regel ein Wellnessmasseur, der ebenso wie der medizinische Masseur eine Ausbildung durchlaufen muss – diese dauert jedoch nicht mehrere Jahre, sondern lediglich einige Tage. Die Kosten für Wellnessmassagen werden grundsätzlich vom Patienten getragen.

 

Techniken der medizinischen Massage

Bei einer medizinischen Massage übt der Praktizierende mit seinen Händen Zug- und Druckreize auf Gewebe und Muskeln des Patienten aus. Zum Einsatz kommen unter anderem folgende Techniken:

  • Streichungen
  • Knetungen
  • Vibrationen
  • Klopfungen
  • Friktionen
  • Erschütternde und schüttelnde Griffe

 

Die Grifftechniken haben zum einen den Effekt, dass sich die verkrampfte Muskulatur entspannt und die damit verbundenen Schmerzen zurückgehen. Zum anderem fördert die medizinische Massage das körperliche Wohlbefinden, da die Griffe einen positiven Einfluss auf die Atmung und das Verdauungssystem haben.

Eine Besonderheit dieser Massageform ist, dass die Handgriffe sehr präzise gesetzt werden. Mittels manueller Druckpunktbehandlung werden Verhärtungen und Verspannungen gezielt gelöst. Hierzu sind ein grosses fachliches Wissen und ein hohes Mass an Erfahrung erforderlich. Der Patient wird stets in den Behandlungsverlauf einbezogen und kann dem Masseur jederzeit mitteilen, wo die Problemzonen liegen.

 
Kostenübernahme

Damit ein Teil der entstehenden Kosten zurückerstattet werden kann, ist eine freiwillige Zusatzversicherung bei der Krankenkasse notwendig; die obligatorische Grundversicherung reicht hierfür nicht aus. In jedem Fall wird eine ärztliche Verordnung benötigt. Liegt diese nicht vor, müssen die Kosten der medizinischen Massage selbst übernommen werden. Massgeblich sind die allgemeinen Versicherungsbestimmungen der jeweiligen Kasse.

             

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok