Was sind die Vorteile der Craniosacral Therapie?

Die Craniosacral Therapie ist eine Massageform, die sich in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts aus der kraniosakralen Osteopathie entwickelte. Als Väter dieser Behandlungsmethode gelten der US-amerikanische Osteopath William Garner Sutherland (1873 – 1954) und der Chirurg John E. Upledger (1932 – 2012), dessen im Jahr 1983 erschienenes Buch „Craniosacral Therapy“ die Grundlage der modernen Craniosacralen Therapie bildet.

Craniosacral Therapie1

Der Therapieansatz der kraniosakralen Therapie folgt der Annahme, dass sich der Hirnwasserfluss auf die Knochen und die äusseren Gewebe übertragen und ertasten lässt. Der Craniosacral-Praktizierende erspürt die Qualität dieser rhythmischen Bewegungen und versucht, sie zu harmonisieren. Als Folge lösen sich schmerzhafte Verspannungen und Bewegungseinschränkungen. Die Vitalfunktionen stabilisieren sich, und das Immunsystem wird gestärkt.

 

Anwendungsgebiete der Craniosacral Therapie

Osteopathen und Masseure setzen die Craniosacral Therapie ein, um die Durchblutung zu verbessern und Schmerzzustände sowie verschiedene Arten von Allergien zu lindern. Weitere Anwendungsgebiete sind Beschwerden des Bewegungsapparates, Hyperaktivität und nervöse Tics (z.B. störende Muskelzuckungen und auffällige Laut-Äußerungen).

Indem der rhythmische Fluss des Hirnwassers harmonisiert wird, steigert sich das allgemeine Wohlbefinden. Störungen der Körperfunktionen können mithilfe der Craniosacral Therapie wirkungsvoll bekämpft werden. Behandlungserfolge werden ausserdem bei Patienten mit Migräne, Zahnfehlstellungen, nächtlichem Zähneknirschen und Haltungsschäden erzielt.

Ein weiterer Schwerpunkt der Cranio-Sacral Therapie liegt in der Behandlung von Dysfunktionen der Kiefergelenke (Craniomandibuläre Dysfunktion oder CMD). Diese geht zumeist mit Schmerzen der Kaumuskulatur (myofasziale Schmerzen), entzündlichen Veränderungen des Kiefergelenks und Verlagerungen der Knorpelscheibe im Kiefergelenk einher.

Craniosacral Therapie2

Da der Kiefer über Bänder und Muskeln eng mit den Schädelknochen verbunden ist, kann durch ein Lösen dieser Knochen eine Entspannung der Kiefergelenke erreicht werden. Darüber hinaus vermag die kraniosakrale Therapie durch CMD verursachte Probleme der Skelettstruktur (z.B. Rückenschmerzen oder Beckenschiefstand) abzuschwächen.

 

Wie wird eine Craniosacral Therapie durchgeführt?

Zu Beginn der Behandlung legt der Therapeut die Hände auf den Kopf des Patienten, um sich auf den Rhythmus der Hirnwasserströmung einzuschwingen. Entlang des Schädels, des Kreuzbeins und der Wirbelsäule versucht er, Störungen aufzuspüren. Mit gezielten Handgriffen wird das Gewebe an den betroffenen Körperstellen so lange gelöst, bis der normale Rhythmus wiederhergestellt ist.

Eine Therapiesitzung dauert im Normalfall zwischen 60 bis 90 Minuten. Im Unterschied zur klassischen Massage läuft eine Craniosacral-Therapie sehr ruhig ab: Nicht wenige Patienten schlafen während der Behandlung ein. Bei Erwachsenen besteht eine Therapie in der Regel aus mehreren Einzelbehandlungen, die im Abstand von einer Woche durchgeführt werden.

 
Risiken und Komplikationen

Ebenso wie die Sportmassage und die Fussreflexzonentherapie gehört auch die Kraniosakrale Therapie in vielen Massageinstituten zum Standardrepertoire und ist bei Menschen jeder Altersgruppe sehr gut anwendbar. Eine Ausnahme stellen Neugeborene dar, bei denen die Spalten zwischen den Schädelknochen weit auseinanderstehen. Durch die Handgriffe kann das Gehirn des Säuglings verletzt werden, weshalb von einer Behandlung mittels Craniosakral-Therapie abzusehen ist. Ähnlich wie bei der Homöopathie kann es am Anfang der Behandlung zu einer Erstverschlimmerung der Symptome kommen.

Nicht angewendet werden darf die Craniosacral Therapie bei Hirnblutungen und Verletzungen des Schädels. Innerhalb der ersten drei Schwangerschaftswochen sowie bei Knochenverletzungen aller Art ist eine solche Therapie ebenfalls kontraindiziert. Wer sich mithilfe der kraniosakralen Methode behandeln lassen möchte, sollte sich vor dem Gang zur Massage-Praxis mit seinem Arzt besprechen – ansonsten besteht das Risiko, dass Krankheiten unentdeckt bleiben oder nicht in angemessener Weise behandelt werden.

Ein erfolgreiches Training fängt mit einem individuellen Trainingsplan an, der komplett auf den Kunden abgestimmt ist. 

Unser Versprechen dabei: QUALITÄT STATT QUANTITÄT.

Deswegen betreuen wir auch nur eine kleinere Anzahl von Kunden, dies aber schon erfolgreich seit 2007.

Headcoach ist Ralph Castelberg, mehr als 20facher Ironman Finisher mit mehreren Resultaten under den Top 10. Ralph Castelberg ist Ironman Certified Coach, Medical Athletic Coach, Medical Specialist for Runners sowie Senior Personaltrainer SPTV und hat Ausbildungen in Sportphysio etc.

In unseren professionellen Trainingsplanungen im Endurance-Bereich gehen wir auf dich als Sportler ein. Wir planen deine Trainings individuell und passen sie laufend deinem Umfeld und deinen Bedürfnissen an. Genau abgestimmt auf dich, deine Stärken, deine Schwächen aber auch dein Zeitmanagement und dein Umfeld (Job, Familie, etc.).

Individuelle Betreuung ist uns wichtig. Deshalb sind wir mit allen betreuten Athleten/Kunden laufend in Kontakt und passen alles dem Feedback und den modernsten Auswertungsmethoden an.

Alles ist individuell und persönlich, aber trotzdem modern und einfach übers Web. Dank unserem neuen System kannst du dich bequem online einloggen um deinen Plan, dein Tagebuch (inkl. diverser Auswertungen und Statistiken) zu lesen aber auch um dem Trainer Feedbacks zu geben oder diese zu bekommen.  Zudem Setzen wir auf Persönlichkeit mit regelmässigen Telefongesprächen oder gar gemeinsamen Trainings.

Die Ausdauer verbessern, einen Triathlon, ein 10km Lauf, ein Halb- oder Marathon oder gar den Start an einem Ironman geplant? Dann könnte die Trainingsplanung bei uns etwas für dich sein.

Kontaktiere uns: 078 673 31 66 oder per E-Mail über das Webformular

Coaching App - Log In

Track, analyze and plan on the web. 

PREISE:


 Basic Paket*

- Online Zugang zum Trainingsplan und Tagebuch
- Wochenplanung aller Trainings inkl. Kraft & Athletic
- Detaillierter Rad & Lauf Plan
- Wöchentliches Feedback und Trainingsanpassung über die App
- Wochenrückblick mit Soll / Ist
- Gezielte Periodisierung und Wettkampfplanung

- Minimale Vertragsdauer 2 Monate

Preis: 260.- CHF / Monat 


 Silber Paket*

- Online Zugang zum Trainingsplan und Tagebuch
- Wochenplanung aller Trainings inkl. Kraft & Athletic
- Detaillierter Rad & Lauf Plan
- Kraftplan
- Schwimmplan
- Wöchentliches Telefongespräch mit dem Trainer
- Regelmässiges Feedback und Trainingsanpassung über die App
- Wochenrückblick mit Soll / Ist inklusive Beurteilung durch den Trainer.
- Auswertung der Trainingseffizienz
- Gezielte Periodisierung und Wettkampfplanung

- Bis 10% Vergünstigung auf Produkte unserer Partner

- Minimale Vertragsdauer 3 Monate

Preis: 390.- CHF / Monat


 Premium Paket*

- Online Zugang zum Trainingsplan und Tagebuch
- Wochenplanung aller Trainings inkl. Kraft & Athletic
- Detaillierter Rad & Lauf Plan
- Detaillierter Kraftplan
- Detaillierter Schwimmplan
- 1-2x Wöchentliches Telefongespräch mit dem Trainer
- Tägliches Feedback und Trainingsanpassung über die App
- Wochenrückblick mit Soll / Ist inklusive Beurteilung durch den Trainer.
- Auswertung der Trainingseffizienz
- Gezielte Periodisierung und Wettkampfplanung

- Bis 20% Vergünstigung auf Produkte unserer Partner
- Rabatt auf Präventionsdiagnostik (Spartanova)
- Vergünstigung für unsere Gruppentrainingskurse

- Minimale Vertragsdauer 6 Monate

Preis: 550.- CHF / Monat


Individual - nach Mass

Wir verrechnen die Trainingspläne individuell anhand des Aufwandes. Somit bezahlst du nur den Aufwand den wir wirklich für deinen Trainingsplan brauchen. 

- Grundpauschale für Zugang zum Trainingsplan und Tagebuch: 20.- CHF pro Monat
- Abrechnungen in 20.- CHF schritten. 

  


 Spezielle Dienstleistungen und Zusatzleistungen werden, wie bei der aufwandsbezogenen Planung, im 10min Takt abgerechnet.

*Leistungen und Preise der Pakete können sich jederzeit verändern und werden auf die nächste Vertragslaufzeit automatisch angepasst.

 

Unser Therapeut, Ralph Castelberg hat folgende Ausbildung und Qualifikationen:

 

 

SEITE IN ÜERARBEITUNG - COMING SOON

1
Sämtliche Behandlungen durch den Therapeuten und Trainer Ralph Castelberg (nachfolgend „Therapeut“) erfolgen in Absprache mit dem Kunden, der sich zur wahrheitsgemässen Auskunft über seinen Gesundheitszustand und die Folgen der Behandlung gegenüber dem Therapeut verpflichtet. 

2
Der Patient/Klient erklärt sich bereit, seinen behandelnden Arzt auf Verlangen von der Schweigepflicht gegenüber dem Therapeut zu entbinden. Dies ermöglicht eine Rücksprache, mit den behandelten Ärzten zur Optimierung der Behandlung.

3
Die Kosten für vereinbarte Termine, die vom Kunden nicht wahrgenommen werden, sind vom Kunden zu 100% zu tragen, sofern die Termine nicht 24 Stunden im Voraus abgesagt wurden. Bei verspätetem Erscheinen zu einem Termin wird die vereinbarte Behandlungszeit vollumfänglich in Rechnung gestellt. 

4
Online Terminbuchungen sind verbindlich.
Ebenso Termine die per E-Mail, SMS/Whats’App, telefon oder persönlich vereinbart wurden , sofern diese von uns rückbestätigt wurden 

5
Die Behandlung erfolgt gegen Barzahlung unmittelbar nach der jeweiligen Behandlung vor Ort. Bei Bezahlung mit EC/Kreditkarte wird ein Unkostenbeitrag von 5.- CHF erhoben. Wird die Behandlung mittels Gutschein beglichen, ist dieser vor Beginn der Behandlung vorzulegen, andernfalls ist der für die Behandlung ausgewiesene Preis zu bezahlen. Der Patient/Klient erhält einen Rückforderungsbeleg für die Krankenkasse 

6
Die Behandlung  und Methoden des Therapeuten beruht auf dessen jeweiligen Kenntnisstand. Aufgrund unterschiedlicher Lehrmeinungen zu Behandlungsmethoden sowie den Trainingsmethoden wird keine Haftung übernommen.

7
Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschwiegen hat, ist der Therapeut, der Geschäftsinhaber von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für den Therapeuten und Geschäftsinhaber nicht erkennbar war. 

Die Haftung des Therapeuten für sämtliche Schäden, die dem Patienten aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB oder durch eigenes Verschulden des Kunden entstehen, ist ausgeschlossen.
Für die Garderobe wird nicht gehaftet

7.1
Versicherung für die Trainings ist Sache der Kunden und Teilnehmer. Jegliche Haftung wird abgelehnt

8
Sämtliche Behandlungen unterliegen der Schweigepflicht durch den Therapeuten.

9.
Der Therapeut ist Krankenkassenanerkannt und daher von den meisten Krankenkassen anerkannt. Dennoch unterliegt es der Verantwortung des Patient/Klient sich zu informieren ob und in welchem Rahmen seine Versicherung die kosten übernimmt. Der Patient/Klient erhält auf jeden Fall einen Rückforderungsbeleg, welchen er der Kasse einsenden kann.
Die ZSR-Nummer für Rückfragen der Kasse ist: E306160 

10
Gutscheine oder sonstige Verkaufs-Angebote, werden nach Eingang des offenen Betrages umgehend versendet.

11
Bei folgenden Krankheiten sind Rücksprachen für eine Massage/Therapie notwendig:
Sehr starke Krampfadern, Akute Entzündungen, Entzündliche sowie ansteckende Hauterkrankungen, Schwere organische Erkrankungen, Tumore, kürzlich durchgeführte Operationen, Offene Wunden und Verbrennungen, Frakturen, Akuter Bandscheibenvorfall, Herz- & Kreislauferkrankungen, Infektiöse Erkrankungen wie Grippe, Infekte mit Fieber
Ich bitte meine Kunden, mich bei der Anmeldung über allfällige Krankheiten, Therapien usw hinzuweisen. Wünschen Sie trotzdessen eine Therapie, werden wir zusammen eine geeignete für Sie finden.

12
Ich bin schwanger. Kann ich mich trotzdem massieren lassen?
Selbstverständlich! Die Schwangerschaft bedeutet für Körper und Seele grosse Veränderungen, und da ist es besonders wichtig, etwas für das Wohlbefinden zu tun. Massagen während der Schwangerschaft werden entweder in Bauch- bzw. Seitenlage  oder Sitzend vorgenommen. Die Massage ist dabei je nachdem wie wieweit sie sich Massagen gewohnt sind bis einige Wochen vor dem Termin möglich.
Bitte informieren Sie uns aber bei der Terminvereinbarung im Voraus. 

13
Mitgeteilte Gesundheitsangaben werden mit strengster Vertraulichkeit behandelt. Kundendaten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. 

14.
Es ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.
Ausschliesslicher Gerichtsstand für Differenzen aus der vorliegenden Geschäftsbedingungen ist Bern.

15
Wir behalten uns alle Rechte für sämtliche auf dieser Website publizierten Inhalte (Bilder, Texte, Logos, usw.) vor. Diese dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung von uns weiterverwendet werden.

 

16 
Anti Doping Policity

Wir sind strikte gegen Doping jeglicher Art. Aus diesem Grunde sehen wir uns verpflichtet jeglichen Dopingverdacht anonym an WAD und AntiDoping Schweiz zu melden. Sollten wir im verdacht sein, dass ein Athlet Dopt oder jemand im seinem Umfeld, ob Arzt, Betreuer oder Kollege mit Doping zu tun haben werden wir dies ebenfalls anonym melden.
Sollte sich ein Verdacht verhärten behalten wir uns vor jeglichen Kontakt mit dem Kunden / Athleten abzubrechen und behalten uns das Recht auf Hausverbot sowie eventueller Entschädigung wegen vorsätzlicher Rufs Gefährdung vor.

Gezeichnet 23.3.2011
Ralph Castelberg, CEO ActivePeople

 

Profisportler, die für finanzkräftige Clubs tätig sind, können nach dem Wettkampf auf dem Massagetisch des vereinseigenen Physiotherapeuten Platz nehmen. Inzwischen gönnen sich auch immer mehr Hobbysportler diesen Luxus. Die Erfahrung zeigt: Regelmäßige Sportmassagen bewirken nicht nur eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens, sondern auch eine spürbare Leistungssteigerung.

 

Wann lohnen sich Sportmassagen?

Der Begriff „Hobbysportler“ ist sehr dehnbar. Während manche Freizeitathleten einmal die Woche zum Tennisschläger greifen, legen andere im gleichen Zeitraum 100 Jogging-Kilometer zurück. Als Faustregel gilt: Wer pro Woche 50 Kilometer oder mehr läuft, kann von regelmäßigen Massagen profitieren. Dasselbe gilt für Menschen, die Mannschaftssportarten wie Fußball oder Basketball ausüben. In den meisten Freizeitsport-Clubs wird ein- bis zweimal pro Woche trainiert. Hinzu kommen Meisterschafts- und Pokalspiele, die in der Regel am Wochenende ausgetragen werden. Von der körperlichen Belastung her ist ein solches Pensum durchaus mit einer wöchentlichen Laufdistanz von 50 bis 70 Kilometern zu vergleichen.

 

Vorteile von Sportmassagen

Die Vorteile von Sportmassagen sind so vielfältig wie die Disziplinen, die von den Patienten ausgeübt werden. Der wichtigste Zweck einer solchen Behandlung ist jedoch das Lösen von Verspannungen und das Auflockern der Muskulatur. Zu den positiven Effekten regelmäßiger Massagen zählen außerdem die Steigerung der lokalen Durchblutung sowie der Abtransport von Giftstoffen, die sich in den Zellen des Sportlers angesammelt haben. Weiterhin bewirkt eine Massage in Bern eine Linderung von Schmerzen, die durch Überlastungen (etwa durch zu intensives Training) entstehen. Hobbysportler neigen bekanntermaßen dazu, Bewegungen falsch auszuführen. Hierdurch entstehen langfristig Fehlhaltungen, die früher oder später zu Schmerzen führen. Ein Beispiel sind Tennisspieler, die durch eine fehlerhafte Schlaghaltung (z.B. beim Aufschlag) ihre Schulter überbeanspruchen.

 

Einsatzgebiete der Sportmassage

Grundsätzlich werden bei Sportmassagen drei Anwendungen unterschieden: jene vor und nach Wettkämpfen sowie Massagen in der Trainingsphase. Im Spitzensport ist es üblich, alle zwei bis drei Tage den Physiotherapeuten aufzusuchen. Dieser lockert die zuletzt trainierten Muskelgruppen, damit die angesammelte Milchsäure abtransportiert werden kann. Hierdurch verkürzt sich die Regenerationszeit, sodass der Sportler die Trainingsintensität schnell wieder erhöhen kann. Hobbyathleten trainieren in der Regel nicht täglich, sondern zwei- bis dreimal pro Woche. Die Länge der Trainingseinheiten ist von Sportler zu Sportler sehr unterschiedlich, kann mit dem Pensum eines Spitzenathleten aber nicht verglichen werden. Experten empfehlen Hobbysportlern daher, sich einmal pro Woche zur Massage in Bern zu begeben. Nach Wettkämpfen sollte eine Sportmassage innerhalb von 24 Stunden durchgeführt werden. Auf diese Weise lässt sich eine Abmilderung des gefürchteten Muskelkaters erzielen. Die Muskeln können zudem früher wieder belastet werden, als es ohne Massage der Fall wäre. Eine derartige Behandlung dauert zumeist etwa 20 Minuten und lässt sich hervorragend mit einem Saunabesuch oder einem Wärmebad verbinden. Bei extremen Belastungen (etwa durch einen Marathonlauf) sollte die Massage in Bern auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. In diesem Fall ist es vernünftiger, die Muskeln erst zur Ruhe kommen zu lassen. Hier bietet sich die Eismassage an, die am besten mehrmals pro Tag durchgeführt wird. Vor Wettkämpfen kann eine Massage in Bern ebenfalls sinnvoll sein, um die Muskulatur zu lockern und anzuwärmen. In manchen Sportarten ist es gang und gäbe, die Athleten kurz vor dem Start noch zu bearbeiten. Bei Schnellkraftsportarten wie dem Kurzstreckenlauf wäre eine Lockerung der Muskulatur jedoch kontraproduktiv, da auf diese Weise der Muskeltonus herabgesetzt wird.

 

Kostenübernahme

Im Hinblick auf die Kosten ist bei Massagen für Hobbysportler kein Entgegenkommen seitens der Krankenkasse zu erwarten. Ausgenommen sind Fälle, in denen eine Massage in Bern medizinisch indiziert ist. Liegt eine ärztliche Verordnung vor, muss die Kasse einen Grossteil der Therapiekosten entsprechend der individuellen Versicherungsbestimmungen übernehmen.

             

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok