fbpx
Schriftgröße: +

Was braucht es zur Leistungsmessung im Training?

trainingpeaksmetrics

Was man nicht misst kann man schlecht verbessern, deswegen sollte man als Athlet gewisse Tools zur Messung seiner Daten besitzen und vor allem auch zur Messung der Daten einsetzen, also benützen. Deine Leistung zu messen ist ein, wenn nicht der wichtigste Schritt, um deine Trainingsziele zu erreichen und Veränderungen früh zu erkennen.

Was man nicht misst kann man nur beschränkt subjektiv oder gar nicht beurteilen. Deswegen ist das Messen deiner Leistungen so kritisch. Nur wer klare Ziele setzt und seine Veränderung auch misst kann smarte Ziele setzten und sieht ob ein spezifisches Training auch funktioniert und seine Trainings dir richtigen Reize setzt.

 

Zu wissen, dass man es Messen kann und sollte kann einem am Anfang fast etwas überfordern, denn es gibt eine solch grosse Auswahl am Messgeräten die alles Mögliche messen und analysieren, von Herzfrequenz über GPS, Power (Watt) zu Kadenz und vieles mehr.  Am besten misst du jedes Training und zeichnest da die wichtigen Daten auf.  Zu empfehlen sind dabei Sportuhren wie Garmin, Suunto oder Polar. Jeder hat da seine eigene Präferenz. Meine erste Wahl sind die Garmin Geräte als Uhr und Bike Computer, welche ich vorwiegend für das Outdoor Training verwenden. Diese schienen mir am Zuverlässigsten und funktionierten bis anhin bestens.


Aber auch wenn du noch nicht bereit bist in einen Bike Computer oder eine Sportuhr zu investieren kannst du viele Daten bereits messen, denn sogar viele Smartphone (und Smartwatch) Apps Messen zumindest grundlegende Daten. Jegliche Daten, die du messen kannst, helfen dir später dein Training optimal zu steuern und den Erfolg zu sehen. Was man nicht misst kann man schlicht und einfach nur schwierig verbessern.
Je mehr du dich später mit dem Training befasst und Freude daran bekommst, je eher kommt dann das eine oder andere Gerät zum Messen und Aufzeichnen der Daten hinzu. Am Anfang vielleicht eine Sportuhr, später dann Wattpedalen für das Bike usw. Immer eins nach dem andren.

 

Nötige  Ausrüstung Seriöse messen von Trainingsdaten im Audauersport

 

Grundausrüstung für alle Sportarten

  • HRM Sensor mit GPS
    Ein Herzfrequen Sensor, welcher GPS, Pace und Puls zuverlässig messen kann.
    Von Vorteil ist es, wenn er ANT+ kompatibel ist oder zumindest Bluetooth besitzt, damit man HR und Watt sowie Kadenz Sensoren verbinden kann.
    Zu empfehlen sind Garmin Forerunner oder Garmin Fenix, aber auch andere Marken und Modelle fürs Radfahren und Laufen.
  • Pulsgurt - HRM-TRI
    Empfehlung für Puls auf dem Rad und Laufen ist einfach mit einem Brustgurt zu arbeiten, solltest du bin anhin nur Handgelenkmessung haben, denn eine Handgelenkmessung ist sehr ungenau egal wie gut du die Uhr fixiert hast.
    Anstelle vom Puls Gurt (HRM-Tri empfohlen) gibt es von Polar neu auch den OH1, welcher am Oberarm angeblich sehr genau über Lichtsensoren misst. Ich bevorzuge aber weiterhin persönlich der HRM-Tri von Garmin und benütze den OH1 nur mit der FORM Google beim Schwimmen für live HRM Feedback…


Ausrüstung zum Schwimmen

Im Schwimmen ist derzeit mit Watt (noch) nicht möglich, weswegen man da auf die klassischen Pace und Puls Zonen angewiesen sind. Meistens gibt man da noch die Angaben in Pace, da es (fast) keine Pulsmesser gibt die live Pulsdaten beim Schwimmen liefern. Moderne Uhren mit Brustgurt wie der Garmin HRM-Tri etc. messen zwar die Daten, jedoch können diese Erst im Nachhinein angeschaut werden. Pace wird da Live angezeigt. Der Nachteil ist jedoch, dass man immer auf die Uhr schauen muss um den Pace zu sehen.
Jedoch kann die Schwimmbrille FORM mittlerweile  die Pace pro Länge aus auch den live Puls über Polar OH1  Sensor anzeigen, allerdings nur im Pool, nicht im Open Water

Ausrüstung zum Radfahren

TrainingsComputer
Empfehlung von mir ist eine Garmin Triathlon Spezifische Uhr mit TRI Brustgurt. Z.B. Garmin Forerunner 935, 945 und höher oder ähnlich respektive Garmin Fenix, 5plus und höher von Garmin, diese kannst du zum Schwimmen, Radfahren und Laufen verwenden.
Alternativ gibt es aber auch verschiedene Bike Computer für die Wattmessung und Ausgabe. Diese sind sicher zu empfehlen, da du so direkt auf dem Display vor dir siehst mit was für Watt / Pace / HR du unterwegs bist und nicht immer den Arm mit der Uhr drehen musst, um dies zu sehen. Die Garmin Edge  Series ist hier sicher eine Überlegung wert. Bsp. Garmin Edge 530, 830 oder aufwärts bis hin zu den „grossen“ 1030er Edge etc.

Wattmesser 
Ein Wattmesser ist auf dem Rennrad zwar nicht zwingend, jedoch ist Wattmessung für eine richtige Berechnung von iZones fast unablässig, denn nur Watt zeigt die Leistung 1:1 per sofort. HRM reagiert träge und verzögert, auch geht die HR irgendwann nicht mehr höher.  Pace auf der andren Seite braucht auch Zeit für die Beschleunigung und Abbremsung ist ausserdem abhängig von der Topographie.
Daher eine der wichtigsten Anschaffungen für gezieltes Training mit iZones ist ein Wattsensor für das Bike.

Indoorcycling Rollentrainer wie der WAHOO Kickr oder auch der TACX Neo haben Wattsensoren sowie ANT+ / Bluetooth eingebaut und geben recht genaue Werte für Trainings drinnen. Diese können aufgezeichnet und gespeichert werden, über die Indoorprogramme oder mit den Sportuhren. Somit kann man zumindest in der Indoorsaison mit Watt arbeiten, dennoch fehlt da aber dann die Messung von Intensiver Leistungen bei Outdooreinheiten, da nur Watt dies zuverlässig und genau messen kann.
Wie schon beschrieben ist HRM und Pace zu ungenau.

 

 

Ausrüstung beim Laufen:

Beim Laufen ist zumindest eine gute Pulsuhr mit zuverlässigem GPS und HRM Messung wichtig um diese Daten aufzeichnen zu können, so kann man wenigsten mit Puls und Pace anhand der 7 Joe Friel Zonen die aufs Laufen, (respektiv Cycling oder auch Schwimmen) abgestimmt sind arbeiten. Errechnet werden diese anhand deiner Leistungen mit Pace und Puls sowie Tests.

Genauer wäre aber auch beim Laufen mit den iZones arbeiten zu können. Dafür benötigt man aber einen Sensor, der die Power, also Wattleistung beim Laufen messen kann.
STRYD, eine Marke aus Amerika, hat es mittlerweile hinbekommen dies umzusetzen und im Coaching kommt es immer mehr, dass man damit anfängt zu arbeiten.
Gerade in Amerika, jedoch auch recht stark in Australien oder Europa hält der Stryd im Leistung und vor allem Profisport immer mehr Einzug. Denn nur dank dem sofortigen Power Feedback kann man gezielt in den individuellen iZones des Athleten arbeiten.
Die neusten Stryd Devices (übrigens für unter 300 US$ zu haben) messen mittlerweile gar den Luftwiderstand und Gegenwind um den Poweroutput genaustens zu berechnen.
Solltest du auf dem Laufband Einheiten machen lässt sich der Stryd Pod übrigens auch als Laufsensor für Laufapps wie Zwift etc. verwenden. So hast du mit dem Pod auch im Hotel auf einem «einfachen» Laufband deine Virtuelle Laufstrecke über das Handy dabei (Lauf Apps wie z.B. die Zwift App auf dem Handy sowie Bluetoth und/oder ANT+ für Stryd Pod) sind einzige Voraussetzung dafür.

 

 

 

Als Coach kann ich mit diesen gemessenen Daten dann deine Individuelle Triningszonen ausrechnen und das Training genau auf dich abgestimmt gestalten und anpassen.
Welche Metrics dabei relevant sind erklähre ich dir gerne in einem der nächsten Beiträge in diesem Blog.

 

Ostermontag Core Workout um 18:30
Warm wir im Coaching mit den individuellen iZones ...

Related Posts

 

Kommentare

Already Registered? Login Here
Keine Kommentare vorhanden

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.activepeople.ch/

Unterstütze unser Studio in dieser schwierigen Zeit

Mit einer kleinen Spende über unsere Webseite kannst du uns helfen, die schwierige Zeit während und nach dem COVID-19 Lockdowns zu übersehen. Dank diesen Spenden können wir unsere Rechnungen des Studios weiterhin bezahlen, damit wir auch anschliessend an den Lockdown planmässig weitermachen können. Mit einer noch so kleinen Spende über unsere Webseite hilfst du uns, diese Zeit zu überstehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

X

Copyright protected

Copyright protected content, no right click!
Any copy form Contents or Pictures on this Website is frobidden.