Ironman Zürich Switzerland 19. Juli 2015

Ironman Zürich Switzerland 19. Juli 2015

Der Ironman Switzerland 2015 ist auch schon wieder Geschichte. Nur 3 Wochen nach dem IRONMAN FRANCE war es ein sehr hartes Rennen, nicht zuletzt auch wegen der Wärme und Luftfeuchtigkeit am RaceDay... und ja, 3 Wochen sind und bleiben nun mal nur 3 mickrige Wochen Erholung zwischen 2 Rennen wenn man 100% und mehr arbeitet. 

Auch wenn ich mit der Zeit und meinen Schwimm- und Radleistungen nicht ganz zufrieden bin muss ich sagen, dass ich es mir schlimmer vorgestellt hatte:

Mit dem Rolling Schwimmstart war es etwas speziell zum Schwimmen, da man nicht wusste wo man war. Auch fehlte mir der druck im Wasser etwas auf der ersten Runde und ich kam etwas enttäuscht von meiner Schwimmzeit aus dem Wasser, weshalb ich mir in der Wechselzone auch schön Zeit liess bevor es aufs Rad ging... 

Auf dem Rad konnte ich anfangs ordentlich losfahren, musste aber etwas Druck wegnehmen, da mir nach Nizza doch noch etwas die Kraft fehlte um sauber durchgehend Druck machen zu können, zudem machte mir die hohe Luftfeuchtigkeit und mangelnde Möglichkeit sich zu kühlen etwas zu schaffen.

Einigermassen gut bin ich dann doch in die 2. Wechselzone in Zürichgekommen wo ich mir ein wenig Zeit liess um die Schultern einzuschmieren... so viel Zeit muss sein *lol*

Relativ locker und entspannt lief ich dann auf die Laufstrecke wo ich wirklich sehr froh um alle meine Freunde, Familie Bekannten und "Fans" war welche mich tatkräftig angefeuert haben. 

Dank dem super service an den Verpflegeposten mit Getränken, Wasser und vor allem Schwämmen und EIS bekam ich die Körpertemperatur auf der Laufstrecke rasch wieder auf ein normales Level herunter und konnte, mit genügend Zeit zum Kühlen bei den jeweiligen Posten, recht sauber durchlaufen bis zur 3. Runde wo es dann so kurz vor der 4. Runde schon langsam ans kämpfen ging. Die Beine waren wohl schon noch nicht ganz erholt vom letzten IM. Mit einer doch recht konstanten Pace auf der ganzen Laufstrecke bin ich dann mit fast der gleichen Zeit wie in Nizza in Zürich ins Ziel gekommen und sehr happy über meinen 15.AgeGroup und Overall 92. Platz bei so harten Bedienungen.

Next Race:

Ironman 70.3 World Championship in Zell am See-Kaprun

Das Reisefieber hat uns wieder in Griff...
Schneller werden dank Indoorcycling
 

Kommentare

Already Registered? Login Here
Keine Kommentare vorhanden

           

  

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok