fbpx

Downloads

Downloads

Zeige:
Sortieren nach:
Men's Health - Zum Leisten Gespannt

In Ihrem Bindegewebe steckt die grösste ungenutzte Ressource für mehr Leistungsfähigkeit und Gesundheit. Neue Erkenntnisse in Medizin und Tainingswissenschaft können Ihre Muskelarbeit revolutionieren.

CHF0.00 Netto: CHF0.00

Mikro- Makro- Mesozyklus

Im Leistungs- und Spitzensport ist die Trainingslehre und ein dem Sportler angepasstes Training sehr entscheidend, das optimal angepasste Training entscheidet oft zwischen Erfolg und Misserfolg. In der Trainingslehre bei Leistungsportlern werden oft Schlagwörter wie Superkompensation und Makrozyklus, Mesozyklus, Mikrozyklus, Mentales, Training usw. verwendet.

CHF0.00 Netto: CHF0.00

Morbus Krohn

Wie so viele Krankheiten ist auch diese nach ihrem Enddecker, dem Dr. Burrill Bernhard Crohn benannt und hat mehrere Bezeichnungen: Morbus Crohn, Enteritis regionalis Crohn, Ileitis terminalis, Enterocolitis regionalis und sklerosierende chronische Enteritis. Zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen gehört auch der so genannte Morbus Krohn.

CHF0.00 Netto: CHF0.00

Muskeldystrophie

Erblich bedingte Erkrankung des Muskelgewebes, welches zu fortschreitendem Schwund von Muskelgewebe führt.

CHF0.00 Netto: CHF0.00

Patientenvollmacht zur Auskunftserteilung an die Krankenkasse

Verschiedentlich bekommen Medizinische Masseure von Kranken- oder Unfallversicherer Fragebögen zu Ihrer Behandlung der Kunden zugestellt (Verlaufsberichte).
Damit wir von dieser entbunden sind benötigen wir die Zustimmung des Patienten/Kunden. Mit diesem Formular des VDMS kann der Kunde uns dies geben. Ohne diese Zustimmung können wir den Fragebogen nicht ausfüllen, was ich unter Umständen auch negativ auf den Verlauf der Kostenübernahme der Therapie auswirken kann.

Wichtig:
Die Fragebogen der Krankenkasse enthalten auch Fragen, welche kritisch zu betrachten sind, vor allem dann, wenn es inhaltlich um andere Therapien geht, welche vorgängig ausgeführt wurden. Oft trifft dies auch im Verlauf auch die Grundversicherung zu.
Der Medizinische Masseur EFA ist eine Gesundheitsfachperson und ohne schriftliche Einwilligung des betroffenen Patienten sollten solche Fragen nicht beantwortet werden, da eine berufliche Schweigepflicht gilt.

 

CHF0.00 Netto: CHF0.00

PDF mit Links zu guten Schwimm Videos

PDF wird regelmässig erweitert.

CHF0.00 Netto: CHF0.00

Rückenschmerzen - Der grösste Teil ist myofaszial bedingt

Etwa 85 bis 90 Prozent der Rückenschmerzen werden als „unspezifisch“ eingestuft; entsprechend wird daran „herumgedoktert“, obwohl in vielen Fällen durchaus Ursachen auszumachen sind. „Unspezifisch umschreibt die fehlende Differenzialdiagnostik, die eine körperliche Untersuchung erfordert, was häufig unterlassen wird, weil es Zeit kostet und nicht entsprechend honoriert wird. Heute ist jedoch klar, dass nicht degenerative, sondern myofasziale Ursachen den Löwenanteil der Rückenschmerzen ausmachen: 85 bis 90 Prozent der Beschwerden sind durch Fehlfunktionen und Verspannungen der Muskulatur bedingt.

CHF0.00 Netto: CHF0.00

Rückenschmerzen - Faszien im Zentrum der Aufmerksamkeit

In den letzten zwei Jahrzehnten hat man sich vorwiegend auf die Bandscheiben als Schmerzauslöser konzentriert. Bildgebende Verfahren zeigen aber, dass auch rückengesunde Menschen häufig Bandscheibenvorwölbungen und -vorfälle haben. Andererseits gibt es viele Rückenschmerzpatienten ohne erkennbare Bandscheibenanomalien. Zugleich gibt es vermehrt Hinweise, dass Verletzungen und Mikrorupturen im muskulären Bindegewebe eine häufige Rolle als Schmerzauslöser spielen. Beim längeren Sitzen in gebeugter Haltung oder beim vorgebeugten Arbeiten werden diese Strukturen leicht überfordert und anfällig, vorübergehend etwas auszuleiern.

CHF0.00 Netto: CHF0.00

SHPL - HIIT Praxis Vorttrag 2009

Unterlagen zum HIIT Praxis Vortrag vom SHPL ( Swiss Health Performance Lab - Uni Bern)

CHF0.00 Netto: CHF0.00

SHPL - Intervalltraining Handout

Handout zum Intervalltraining Vortrag vom SHPL ( Swiss Health Performance Lab - Uni Bern)

CHF0.00 Netto: CHF0.00

Sportsucht - Nicht Stoffgebundene Suchten

Neben Stoffgebundenen Suchten wie Kokain, Heroin, Rauchen, Alkohol, usw. gibt es auch Suchten die nicht Stoffgebunden sind und deshalb oft unterschätzt oder verharmlost werden. Dazu gehören die Spielsucht, Sexsucht, Arbeit (Workaholiker) aber auch Sportsucht. Gerade letztere wird von sehr vielen Hobbysportlern unterschätzt und es benötigt hier die Mithilfe von Freunden und Angehörigen, da diese die Sucht besser erkennen können.

CHF0.00 Netto: CHF0.00

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

X

Copyright protected

Copyright protected content, no right click!
Any copy form Contents or Pictures on this Website is frobidden.