fbpx

Formulare zum Ausfüllen:

Für Neukunden und Kunden die länger als 6 Monate nicht mehr bei uns waren zwingend notwendig.

Anamneseformular - Massage & Therapie

Gesundheitsfragen - Training & Leistungstests

 

Athleten Fragen - Trainingsplanung & Coaching

Wöchentliche Trainignsmöglichkeiten - Trainingsplanung & Coaching

 


Termin Buchen & Kursanmeldung:

Hier kannst du selbständig einen Termin Buchen oder dir für ein Training anmelden.

Neuen Termin Buchen

Kursanmeldung

 

Kursplan - Kursübersicht 

 



Unsere Schutzkonzepte

Erfahre mehr über unsere Covid-19 Schutzkonzepte

Schutzkonzept Praxis

Schutzkonzept Studio

Schutzkonzept Outdoor Training

 



Impfen im Kanton Bern

Hier kannst du dich für das Impfen registrieren und erhältst weitere Informationen rund um das Impfen im Kanton Bern

Anmeldung für die Covid-19 Impfung im Kanton Bern

Informationen zur Covid-19 Impfung im Kanton Bern 



Kanton Bern - Offizielle Corona Virus Webseite

Kanton Bern - Offizielle Covid-19 Impfung Webseite

Inoffizielle Impfgruppen Liste - Kanton Bern



Corona Test im Kanton Bern

Informationen rund um den Corona Test und die Testorte im Kanton Bern

Kanton Bern - Corona Tests Übersicht

Kanton Bern - PCR Testorte Corona Virus

Kanton Bern - Testorte Corona Schnelltest


Kanton Bern - Generelle Übersicht zum Testen

Kanton Bern - Übersicht der Impfungen und Impfzahlen 

 




Online Shop ActivePeople:

Online Shop - Mainpage 

Online Shop - Masken 

Online Shop - Gutscheine & Abos 

Online Shop - Sportkleider 

 




 

HINWEIS: Der Nachfolgende Auszug des Schutzkonzeptes ist keinesfalls vollständig und die Aktualität sowie Richtigkeit kann nicht Garantiert werden. Das aktuelle und gültige Schutzkonzept liegt bei ActivePeople zu Ansicht auf.


Letztes Update der Info ist vom 8. Oktober 2020

Schutzkonzept Therapie Praxis ActivePeople:

Dieses Schutzkonzept ergänzt unser Studio Schutzkonzept und wird laufend aktualisiert. 
Mit unserem Schutzkonzept erfüllen wir die Voraussetzungen von Art. 6a der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) vom 13.03.2020 und nachfolgend.
Der Verband der Medizinischen Masseure Schweiz (VDMS) haben ein Schutzkonzept für Massage und Therapien erstellt. Nach diesen Richten wir uns bei uns in der ActivePeople Therapie Praxis. Unser Training und Therapiezentrum haltet sich an die BAG Bestimmungen und Anweisungen vom SECO.

Schutzkonzept COVID-19 vom VDMS
(Verbandes der Medizinischen Masseure Schweiz)

Zum Buchungsformular

  • Die Vorschriften des BAG über die Hygiene und die soziale Distanz sind ausserhalb der eigentlichen Therapie jederzeit einzuhalten. Es sind Desinfektionsgels  in der Praxis vorhanden und eine Anleitung zur korrekten Händedesinfektion liegt auf.

  • Patienten werden bei Terminbuchungen oder Eintritt in die Praxisräumlichkeiten aufgefordert mit Fieber- und/oder Hust-Symptomen oder generell einen Verdacht auf Infektionskrankheit die Praxis nicht zu betreten und zu Hause zu bleiben respektive sich an einen Arzt zu wenden. - BITTE INFORMIERT UNS BEI SYMTOMEN RECHTZEITIG UND ANULLIERT DEN TERMIN  sonst wird der Termin verrechnet.

  • AB MONTAG 12. OKTOBER 2020 IST DAS TRAGEN DER MASKEN IM WARTE- UND AUFENTHALTSRAUM SOWIE DEN GARDEROBEN OBLIGATORISCH.
  • Kunden aus einer Risikogruppe empfehlen wir seit jeher das Tragen einer Schutzmaske, spätestens beim Eintritt in die Praxis.

  • Generell müssen ausserhalb des Therapiezimmers in den Warteräumen möglichst 1.5m Abstand zwischen einzelnen Personen eingehalten werden.

  • Therapeuten und Mitarbeiter waschen ihre Hände mit Wasser und Seife oder desinfizieren diese regelmässig Mithilfe den zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel.

  • Die Behandlung muss so stattfinden, dass eine direkte Tröpfcheninfektion verhindert werden kann weshalb Gespräche auf ein Minimum zu beschränken sind.

  • Der Therapeut trägt zum Schutz beider immer auch im Behandlungszimmer immer einen Mundschutz.

  • Das Tragen der Maske für die Kunden in der Therapie und Massage selbst aktuell nicht zwingend. Dennoch ist das Tagen einer Schutzmaske auch in der Therapie und Massage empfohlen.

  • Bei Behandlungen in welchen welchen der Kunde den Therapeuten direkt anschaut (Rückenlage) und der Abstand von 1.5m nicht gewährleistet ist besteht auch für den Kunden/Patienten eine zwingende Maskenplicht. Schaut der Kunde also auf der Liege nach unten, ist die Maske für den Kunden jedoch nicht zwingend.

  • Es besteht aber dennoch eine Maskenempfehlung bei allen Behandlungen, denn in der Behandlung selbst kann die soziale Distanz wegen personenbezogenen Dienstleistungen mit Körperkontakt in der Regel nicht eingehalten werden. Deshalb empfehlen wir Ihnen zumindest eine Schutzmaske in die Therapie / Massage mitzunehmen.

  • Das durchgehende Tragen der Maske ist für die Kunden in der Therapie und Massage nicht zwingend dennoch ist das Tagen einer Schutzmaske empfohlen, denn in der Behandlung selbst kann die soziale Distanz wegen personenbezogenen Dienstleistungen mit Körperkontakt nicht eingehalten werden. Zum Schutz beider sollte der Therapeut einen Mundschutz tragen.  Selbstverständlich darf auch der Patient eine Schutzmaske tragen, was weiterhin empfohlen wird.
  • Bitte bringe deinen eigenen Mundschutz mit, sofern vorhanden. Vor Ort verkaufen wir Einweg- und Stoffmasken von KEEN auch zu unserem Selbstkostenpreis bei uns in der Praxis.

  • Neue Termine müssen derzeit online gebucht werden, eine Terminvereinbarung vor Ort ist nicht möglich. Daher bitte online Buchen oder per SMS/ WhatsApp Termin vereinbaren.

  • Generell muss in der Arbeitsplanung zwischen den einzelnen Patienten genügend Zeit eingerechnet werden, damit die zwingenden Desinfektionen der Arbeitsflächen (u.a. Liege, Geräte/Apparate) sowie der Infrastruktur (u.a. Türklinke, Patientensessel) möglich sind. Nach jeder Behandlung soll das Behandlungszimmer gut durchlüftet werden. Daher sind alle Therapien derzeit ca. 50 Minuten statt 56. (Es muss jedoch trotzdem der Aufwand des Therapeuten, also 60 Minuten, verrechnet werden9.

  • Auf Inkasso sollte möglichst verzichtet werden, daher bitten wir dich die Therapie nach Möglichkeit im Voraus per Kreditkarte oder PayPal zu bezahlen. Selbstverständlich kannst du bei uns mit sämtlichen Bezahlmöglichkeiten, auch mit Bargeld, bezahlen. Allerdings bitten wir dich aufgrund der aktuellen Situation soweit möglich online direkt mit Kreditkarte oder Paypal zu zahlen. Besten Dank für deine Mithilfe.

  • Bei einer Termingerechten Absage erfolgt eine Gutschrift für einen neuen Termin. Nicht abgesagte Termine werden zu 100% verrechnet. Für Abgesagte Termine werden derzeit keine Rückzahlungen gemacht, es erfolgt jedoch eine Gutschrift auf einen neuen Termin

  • Neukunden oder Kunden die oder schon länger nicht mehr bei uns waren haben das  Anamneseformular auszufüllen. Es dient zur Anamnese und Befunderhebung sowie zu deiner und unserer Absicherung gegenüber den Versicherungen und damit wir uns optimal auf die Behandlung vorbereiten können. Daten des Formulars werden vertraulich behandelt und verschlüsselt übermittelt.

  • Patienten werden mit Terminbuchung und Terminerinnerung per Email über die Schutzmassnahmen informiert. 

  • Einwegtücher und Einwegmasken werden sicher in geschlossen Abfallbehälter entsorgt,  werden und Mehrfachmasken vom Therapeuten verwende, werden diese nach Angaben des Herstellers gereinigt werden.

  • Unsere Frotteetücher werden wie schon immer nach jeder Behandlung gewechselt, in einem geschützten Behälter aufbewahrt  und bei 95 Grad gewaschen

  • Als mediznische Masseure EFA ( und vdms-asmm Mitglieder) überprüfen wir die Einhaltung der getroffenen Massnahmen in der eigenen Praxis regelmässig und setzen diese Schutzmassnahmen und generellen Qualitätsvorgaben um.
  • Sollten vom SECO oder dem BAG andere oder ergänzende Vorgaben in der Berufsausübung des medizinischen Masseur EFA kommuniziert werden, werden diese von uns auch ohne entsprechend Information an die Patienten umgesetzt und angepasst.

 

 Zum Buchungsformular

 

Ergänzung zum Schutzkonzept medizinische Masseure EFA gültig ab 27.04.2020

Der vdms-asmm als Verband der medizinischen Masseure Schweiz setzt für die Mitglieder mit dem genannten Schutzkonzept ihre Verpflichtung nach Artikel 6 des Arbeitsgesetzes, alle erforderlichen Massnahmen zum Schutz der Gesundheit seiner Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu ergreifen, als Richtlinie um.  Dieses Schutzkonzept erweitert die bestehenden vdms-asmm Qualitätskriterien in der Berufsausübung.

  1. Das Schutzkonzept erfüllt die Voraussetzungen von Art. 6a der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) vom 13.03.2020 mit laufenden Aktualisierungen.
  2. Die medizinischen Masseure EFA gelten in der Schweiz nach gültiger GDK-Verordnung als Gesundheitsfachperson, wenn auch noch nicht in allen Kantonen umgesetzt. Der vdms-asmm mit seinen
    Mitgliedern beachtet die besonderen Gesundheitsmassnahmen des BAG und des SECO, um die Übertragungswahrscheinlichkeit des Virus auf ein Minimum zu reduzieren.

 

 Zum Buchungsformular

 Zum Buchungsformular

UPDATE: 17.April 2021
Anmerkung zur Information: Der Kanton Bern hat alle
 Gesundheitseinrichtungen gebeten diese Informationen mit euch zu teilen.

Wie kann ich mich für die Impfung registrieren?

Alle impfwilligen Personen im Kanton Bern können sich online über das Anmeldetool einschreiben: 
https://be.vacme.ch

Für Personen, die sich nicht selber online einschreiben können, ist eine Registrierung auch telefonisch möglich:
031 636 88 00 

WICHTIG: Für die Registrierung sind die Personalien, der Name der Krankenkasse sowie die Krankenkassen-Kartennummer anzugeben.
Nach Abschluss der Registrierung erhalten Sie einen persönlichen Code für die Impfung. Zeigen Sie diesen am Impfort vor. Ohne diesen Code ist keine Impfung möglich.

Der Zeitpunkt der Registrierung spielt für den Impftermin keine Rolle. Erst wenn die jeweilige Berner Impfgruppe freigegeben ist, können Termine für die erste und zweite Impfung gebucht werden. Die Terminbuchung funktioniert dann nach dem Prinzip «First come, first served».
Der Impfbuchstabe ist nicht gleichzusetzen mit der Ordnungszahl und es lässt sich nicht daraus ableiten, wann eine Impfgruppe zugelassen wird.

- Eine offizielle Schritt für Schritt-Anleitung gibt es <<< hier >>> (PDF, 828 KB, 11 Seiten) 

- Inoffizielle Information zu den Impfgruppen des Kanton Bern

 

Wie funktioniert die Impfung?

Sie erhalten eine Spritze in den Oberarm.
Hier finden Sie genauere Informationen, wie die Impfung funktioniert: www.bag-coronavirus.ch/mrna

 

Wie funktioniert die Impfung mit mRNA und was ist das?

Sowohl Pfizer/BioNTech, Moderna wie auch Curevac setzen auf eine neuartige, aber über 10 Jahre erforschte Technologie. Die mRNA ist eine Art Botenmolekül, das die Bauanleitung zur Herstellung von Proteinen mit sich trägt. Diese übermittelt den Körperzellen die nötige Information, wie sie ein Virus-Protein herstellen sollen. Sobald das Protein im Körper produziert wird, erkennt es das Immunsystem als körperfremd und produziert so Antikörper gegen das Virus. Die Immunantwort bereitet den Körper auf die Bekämpfung des Virus vor.
Hier finden Sie genauere Informationen: www.bag-coronavirus.ch/mrna

 

Wie schützt die Impfung?

Ihr Körper baut einen Schutz gegen COVID-19 auf. Das dauert bis etwa eine Woche nach der zweiten Impfung. Die Impfung stärkt Ihre Abwehrkräfte. Sie hilft Ihrem Körper, gegen das Virus zu kämpfen. Der Impfschutz senkt stark das Risiko, dass Sie COVID-19 bekommen.
Das ist wichtig zu wissen: Einen vollständigen Schutz gibt es nicht. Einige Menschen können trotz der Impfung COVID-19 bekommen. Mit der Impfung ist die Chance höher, dass sie nicht schwer krank werden.

Wie oft müssen Sie sich impfen lassen?

Mit den aktuellen Imfpstoffen braucht zwei Impfungen. Die zweite Impfung können Sie etwa vier Wochen nach der ersten Impfung machen.
Das ist wichtig zu wissen: Machen Sie beide Impfungen. Nur dann sind Sie so gut wie möglich geschützt.


Wie lange hält der Impfschutz?

Das weiss man noch nicht. Im Moment untersuchen die Hersteller, wie lange die Impfung schützt. Es kann sein, dass wir Ihnen nach einer bestimmten Zeit nochmals eine Impfung empfehlen. Eventuell jährlich, wie bei der Grippe-Impfung.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Bei jeder Impfung kann es Nebenwirkungen geben. Meistens sind sie schwach und schnell vorbei. Sehr selten gibt es schwere Nebenwirkungen. Zum Beispiel eine schwere allergische Reaktion direkt nach der Impfung. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Diese Nebenwirkungen treten nach Impfungen häufig auf.
Sie zeigen, dass der Körper den Impfschutz aufbaut. Sie sind also in milder Form auch ein gutes Zeichen.

  • Die Einstichstelle rötet sich, schmerzt oder ist geschwollen.
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Allgemeine Symptome wie Schüttelfrost, Fiebergefühl oder leichtes Fieber
  • Weitere Nebenwirkungen sind möglich.

Bei einer allergischen Reaktion kommt es zum Beispiel zu Schwellung, Rötung, Juckreiz oder Atemnot. Wenden Sie sich bei solchen Symptomen sofort an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

 

 Kann ich die Impfung ins Impfbüchlein oder meinen elektronischen Impfausweis eintragen lassen?

Aktuell nicht, denn das BAG hat den Betrieb von meineimpfungen.ch aufgrund von Datenschutzbedenken einstellen lassen.
Daraus folgt ebenfalls die Sistierung vom myCovidVac Projekt.
Sobald eine vom Kanton geprüfte, sichere Stelle zur Erstellung eines elektronischen Impfausweises verfügbar ist, werden wir wieder darüber informieren. (Stand 26.03.2021).


Weshalb geht alles so langsam?
Weshalb wird an Wochenenden nicht geimpft? 
Wann können Arztpraxen mit Impfen beginnen?
Weshalb wird das Gesundheitspersonal nicht bevorzugt geimpft?

Die kurze Antwort auf all diese Fragen lautet: es steht momentan nicht genügend Impfstoff zur Verfügung.

Die Impfstrategie des Kantons sieht vor, durchgehend zu impfen. Da momentan sehr wenig Impfstoff zur Verfügung steht, wäre es nicht sinnvoll, alle Impfdosen so rasch als möglich zu verimpfen, denn dann müssten die Impfzentren nach wenigen Tagen wieder geschlossen werden. Auch das Personal müsste wieder freigestellt werden, bis neuer Impfstoff geliefert wird.

Zudem reserviert der Kanton Bern den Impfstoff für die zweite Impfung. So kann sichergestellt werden, dass auch bei weiteren Lieferverzögerungen Personen, die bereits einmal geimpft wurden, auch die zweite Impfung erhalten. Das führt dazu, dass die Zahl der Impfungen zu Beginn langsamer steigt, als in anderen Kantonen.

 

 Weiterführende Informationen:


HINWEIS: Der Nachfolgende Auszug des Schutzkonzeptes ist keinesfalls vollständig und die Aktualität sowie Richtigkeit kann nicht Garanitert werden. Das aktuelle und gültige Schutzkonzept liegt im Studio zu Ansicht auf.


Letztes Update der Info ist vom 16. April 2021

Schutzkonzept Trainingsstudio ActivePeople:

Dieses Schutzkonzept ergänzt unser Praxis Schutzkonzept und wird laufend aktuallisiert. Für das Outdoortraining besteht ergänzend ein separates Schutzkonzept
Mit unserem Schutzkonzept erfüllen wir die Voraussetzungen von Art. 6a der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) vom 13.03.2020 und nachfolgend.
Der Schweizerische Fitness und Gesundheits Verband SFGV, IG Fitness Schweiz sowie auch der Schweizerische Personaltrainerverband SPTV haben ein Schutzkonzept für Fitness und Gruppenkurse erstellt. Nach diesen Richten wir uns bei uns im ActivePeople Trainingsstudio. Unser Training und Therapiezentrum haltet sich an die BAG Bestimmungen und Anweisungen vom SECO.


Update des Schutzkonzept

<<<Update Notizen >>>
Für aktuelle Updates siehe und das im Studio aktuell aufliegende komplette Schutzkonzept sowie die Update Notes am Ende diese Schutzkonzepts.
<<<Update Notizen >>> 




Auszug aus dem Schutzkonzept im Trainingsbereich

Das komplette und aktuelle Schutzkonzept liegt bei uns im Studio und in der Praxis öffentlich auf.

 

Rechtliches

Die bisherige Covid-19 Verordnung 2 tritt per 22. Juni ausser Kraft und wird durch die beiden folgenden Verordnungen ersetzt:

  1. Verordnung über Massnahmen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19- Epidemie (Covid-19-Verordnung besondere Lage):
  2. Verordnung 3 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (Covid-19) (Covid-19- Verordnung 3)

Beide Verordnungen sind unter dem folgenden Link einsehbar:
https://www.admin.ch/opc/de/official-compilation/2020/index_78.html

Mit Beschluss vom 18. Oktober 2020 hat der Bundesrat weitere Massnahmen in Bezug auf das Tragen von Schutzmasken beschlossen. Diese Beschlüsse sind:

  1. EDI_ Covid-19-Verordnung besondere Lage_ Maskentragpflicht_Homeoffice-Empfehlung_DE 
  2. Erläuterungen_V beso Lage_Maskenpflicht_privVeranstaltungen_20201018_def

Mit Beschluss vom 28. Oktober 2020 hat der Bundesrat weitere Massnahmen in Bezug auf das Tragen von Schutzmasken beschlossen. Diese Beschlüsse sind:

  1. COVID 19 Verordnung vom 28.10.2020 / Stand am 2.11.2020 Massnahmen gegenüber Personen betreffend öffentlich zugängliche Einrichtungen
  2. Erlaeuterungen_Covid-19-Verordenung_besondere_Lage / Version vom 30.10.2020

Mit Beschluss vom 14. April 2021 hat der Bundesrat Änderungen an der Verordnung vorgenommen, die in diesem Schutzkonzept mitberücksichtigt wurden.

 

Geltungsbereich

Der Bundesrat hat im Rahmen der Beschlüsse vom 16. April 2020 das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) beauftragt, ein Konzept zur Lockerung der Massnahmen im gesamten Bereich des Sports zu erarbeiten. Das Konzept soll aufzeigen, wie im Rahmen der nach wie vor geltenden, übergeordneten Schutzmassnahmen Sporttrainings im Breiten- und Leistungssport wieder stattfinden können.

Das vorliegende und vom BASPO/BAG plausibilisierte Schutzkonzept stellt ein Grobkonzept im Sinne von Artikel 6a, Absatz 3 der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus dar (COVID-19-Verordnung 2 in der am 29. April 2020 beschlossenen Fassung).
Es bildet die Grundlage für die von den lokalen Organisatoren von Sportaktivitäten (Vereine) und den Betreibern von Sportanlagen zu erstellenden individuell-konkreten Schutzkonzepte (gemäss Artikel 6a Absatz 4 der COVID-19-Verordnung 2).
Das BASPO in Zusammenarbeit mit dem BAG und den Kantonen hat die Rahmenvorgaben für die Schutzkonzepte erlassen. An diesen Rahmenvorgaben, die den Branchenverbänden IG Fitness Schweiz und SFGV am 24. April 2020 zugestellt wurden und die der Bundesrat am 29. April 2020 zustimmend zur Kenntnis genommen hat, orientiert sich dieses Konzept.

 

Übergeordnete Sicherheitsmassnahmen


1. Sicherheits- und schutzbezogene Massnahmen
1.1. Training mit besonders gefährdeten Personen ist unter Einhaltung der vom Bund vorgegebenen Schutzmassnahmen möglich.
1.2. Mit Kund*innen, die Krankheitssymptome zeigen, darf kein Gruppen- oder Personaltraining durchgeführt werden. Sie werden darauf hingewiesen, dass sie den Anweisungen des BAG zur Krankheitsabklärung und eventueller Selbstisolation folgen sollen
1.3. Zeigt ein*e Trainer*in Krankheitssymptome, sind alle Trainings und Termine des Trainers abzusagen oder einem andren Trainer zu übergeben und den Anweisungen des BAG zur Krankheitsabklärung sowie eventueller Selbstisolation zu folgen.

2. Vorgaben zur Vorbereitung des Trainings
2.1. Das «Contact Tracing» muss jederzeit gewährleistet sein. Dies wird durch die zwingende Onlineregistrierung der Anmeldungen für Gruppenkurse und Personaltrainings gesichert.
2.2. Die Inhalte dieses Schutzkonzeptes sind dem/der Trainer*in bekannt und er/sie kann bei Fragen Auskunft darüber geben. Bei Fragen wendet er/sie sich an den Geschäftsführer von ActivePeople Training und Therapie oder den/die Präsident*in der Verbände SPTV und SFGV respektive IG Fitness Schweiz.
2.3. Der/die Kund*in wird über die Massnahmen des Schutzkonzepts informiert, um sich darauf vorbereiten zu können. Dies wird bei der Anmeldung als auch mit der Anmeldebestätigung und dem Erinnerungsemail sichergestellt. Zudem sind die wichtigsten Punkte des Schutzkonzeptes online auf unserer Webseite einsehbar.

3. Allgemeine Vorgaben zur Trainingsdurchführung
3.1. Der/die Trainer*in reinigt sich vor und nach dem Training (insbesondere Indooor) die Hände mit Wasser und Seife oder mit Handdesinfektionsmittel.
3.2. Ein Sicherheitsabstand zwischen Trainer*in und den Kunden von mindestens 1.5m muss stets eingehalten werden.
3.3. Trainingsanweisungen und Coachinginputs dürfen nur verbal, ggf. mit optischer und akustischer Unterstützung erfolgen.
3.4. Während des Trainings dürfen keine physischen Kontakte mit Kund*innen erfolgen.
3.5. Bei der Verwendung von Trainingsutensilien darf kein Material-Sharing erfolgen.
3.6. Die verwendeten Trainingsutensilien müssen nach Beendigung des Trainings desinfiziert werden, der Trainer ist dafür verantwortlich und stellt die sachgemässe Desinfektion aller Trainingsutensilien inklusive Matten nach dem Training sicher.
3.7 Eine zusätzliche viruzid wirkende Reinigung des ganzen Centers inklusive der Trainingsgeräte erfolgt 1 x pro Tag (vor oder nach Betriebsende).

 

Gruppengrösse 

Nach dem aktuellen Beschluss von 26. Mai 2021 gilt ab dem 1.Juni für Gruppen-Fitness-Räume eine Beschränkung auf max. 50 Personen (pro Raum) und pro Person müssen 10 m2 zur Verfügung stehen. Diese Fläche muss ausschliesslich dieser Person zur Verfügung stehen Es muss eine ausreichende Lüftung vorhanden sein. Diese ist mit der Lüftung und zusätzlich separaten Klima - und Frischluftzufuhr Anlage bei ActivePeople Training & Therpie GmbH auf jeden Fall gewährleistet.
In Innenräumen gelten grundsätzlich Masken- und Abstandspflicht. Ausnahmen etwa beim Ausdauertraining wie etwa Indoorcycling können möglich sein: 
Auf das Tragen einer Gesichtsmaske kann verzichtet werden in grossen Räumlichkeiten, wenn zusätzliche Abstandsvorgaben und Kapazitätsbeschränkungen gelten und die Lüftung gewährleistet ist (bei ruhigeren Sportarten 10m2).
Draussen muss entweder eine Maske getragen oder der erforderliche Abstand von 1.5 Metern eingehalten werden.
Diese Verordnung gilt nach dem heutigen Stand bis mindestens zur nächsten Bundesratssitzung. Ist aber wie immer ohne Gewähr. Das aktuell gültige Schutzkonzept liegt bei uns im Studio und der Praxis zur Ansicht auf.

Hinweis BASPO/BAG: «Unsere Plausibilisierung und die allfälligen Empfehlungen sollen Sie darin unterstützen, Ihre Verantwortung zur Durchführung von sicheren Sportaktivitäten wahrzunehmen. Wir bitten Sie, dafür besorgt zu sein, dass Ihre [Vereine] [Mitgliedsbetriebe] auf Basis Ihres Schutzkonzepts die individuell-konkreten Konzepte erstellen und diese mit den Schutzkonzepten der [Betreiber der Sportanlagen] abstimmen. Weder Ihr Schutzkonzept noch die individuell-konkreten Schutzkonzepte der [Vereine und der Betreiber von Sportanlagen] [Mitgliedsbetriebe] werden vorgängig von einer Behörde genehmigt. Wir machen Sie jedoch darauf aufmerksam, dass die zuständigen Behörden eine Sportaktivität verbieten oder eine Anlage schliessen können, wenn kein oder ein nicht ausreichendes Schutzkonzept vorliegt.»
Zielsetzung von «Schutzkonzepten»
Ziel ist es, die schrittweise Wiederaufnahme der Trainings- und Bewegungsaktivitäten von Sportorganisationen unter Einhaltung der gesundheitlichen/epidemiologischen Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zu ermöglichen. Voraussetzung dazu ist, dass jede Organisation und Einrichtung über ein Schutzkonzept verfügt. Grundlage für diese Schutzkonzepte bilden die vorliegenden Rahmenvorgaben und die davon abgeleiteten Grobkonzepte von Sportverbänden. Die Verantwortung zur Umsetzung der jeweiligen Schutzkonzepte liegt bei den einzelnen Organisationen und den Trainern sowie den Sportlerinnen und Sportlern.


Abklärungsfragen die wir an Kunden (Trainierende) stellen müssen:

Den Kunden werden Fragen nach Symptomen der COVID-19-Erkrankung gestellt:
Häufige Symptome: Husten (meist trocken), Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Fieber, Fiebergefühl, Muskelschmerzen, plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns.
Seltene Symptome: Kopfschmerzen, Magen-Darm-Symptome, Bindehautentzündung
Die Krankheitssymptome sind unterschiedlich stark, sie können auch leicht sein.
Wenn eines oder mehrere der häufig vorkommenden Symptome durch den Kunden bejaht wird, dann könnte eine Erkrankung am Coronavirus vorliegen. In der Konsequenz ist dem Kunde der Zutritt zum Trainingszenter nicht zu gestatten. Es erfolgt die Aufforderung, sich gemäss den Weisungen des BAG an eine Gesundheitseinrichtung (Hausarzt/-ärztin) zu wenden und weitere Abklärungen vornehmen zu lassen sowie die Anweisungen zur «Selbst-Isolation» zu lesen.


Besonders gefährdete Personen

Die Kundenerden gefragt, ob sie zu den besonders gefährdeten Personen (Risikogruppen) gehören:
Personen über 65 Jahre und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen.
Vorerkrankungen sind: Bluthochdruck; Chronische Atemwegserkrankungen; Diabetes; Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen; Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Krebs
Im Anhang 6 der COVID-19-Verordnung 2 listet das BAG laufend auf, wer nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen als besonders gefährdet gilt.
Wenn Kunden die Frage bejahen und zur Gruppe der besonders gefährdeten Personen gehören und nicht geimpft sind, dann werden diese auf die Weisungen und Empfehlungen des BAG hingewiesen, die lauten:
Bleiben Sie zuhause oder in geschützter Umgebung (z.B. im eigenen Garten).
Benutzen Sie keine öffentlichen Verkehrsmittel.
Lassen Sie eine Freundin, einen Freund oder Nachbarn für Sie einkaufen. Sie finden auch Unterstützungsangebote bei verschiedenen Organisationen, über Ihre Gemeinde oder das Internet.
Nutzen Sie für geschäftliche und private Treffen das Telefon, Skype oder ein ähnliches Hilfsmittel.
Vermeiden Sie persönliche Kontakte
Grundsätzlich liegt es in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen, die Weisungen und Empfehlungen des BAG zu befolgen.
Wir sind nicht nicht verpflichtet, den besonders gefährdeten Personen Zutritt zur Anlage zu gewähren, solange die Empfehlungen des BAG gelten. Es wird empfohlen Rücksprache mit dem Arzt zu halten un liegt in der Verantwortung der jeweiligen Betreiber des Trainingscenter, wie sie die geschäftspolitische Kundenbeziehung dann regeln (bspw. Sistierung der Mitgliedschaft gegen Vorlage eines ärztlichen Attests)

Warteraum und Eingang

• Beim Eingang und Warteraum sind Bodenmarkierungen für die Einhaltung des Abstandes angebracht.
• Auch beim Eingang / Windfang ist der Abstand einzuhalten
• Es ist überall ein Mundschutz zu tragen, auch im Training

Hygienevorschriften, Verhaltensregeln & Reinigungskonzept

Hygienevorschriften und Verhaltensregeln des BAG
Die Hygienevorschriften und Verhaltensregeln des BAG müssen weiterhin deutlich im Center ersichtlich sein. Das Personal ist dafür verantwortlich, dass sich die Kunden an diese Vorschriften halten.
Der Mindestabstand von 2m muss in jedem Fall und überall (Eingang, Garderobe, Dusche, Gerätebereich, Gruppentraining...) eingehalten werden.
Die Duschen, Garderoben und Toiletten sind auch während des laufenden Betriebs regelmässig zu reinigen.
Bei der Abfallentsorgung muss das Anfassen von Abfall vermieden werden. Hierzu müssen Handschuhe benutzt und nach Gebrauch entsorgt werden. Abfalleimer müssen mittels Deckel oder
Türe abgedeckt werden. Sie müssen regelmässig geleert und Müllsäcke dürfen nicht zusammen-gedrückt werden

Hände Waschen und Desinfektionsmittel

Desinfektionsmittel stehen den Kunden und Mitarbeitenden am Eingang und auf der Fläche zur Verfügung.
Kunden haben sich vor- und nach dem Training die Hände zu waschen.
In den Sanitärbereichen und Garderoben ist Seife verfügbar.

Garderoben / Duschen

Umkleideräumlichkeiten und Garderoben dürfen unter Einhaltung einer Mengenbegrenzung sowie unter Einhaltung der Abstandsregeln benutzt werden. Sie sind insbesondere wichtig, zur Deponierung der Wertsachen.
⇒ Grundsätzlich wird empfohlen, sich zu Hause umzuziehen und zu duschen, es darf jedoch geduscht werden. Da wir Abtrennwände haben, ist eine Nutzung der Duschen auch kein Problem.
Die Teilnehmer haben die Räumlichkeiten zügig zu verlassen, damit es für die nächste Gruppe Platz hat. Unnötiges Herumstehen und Warten oder Diskutieren in den Studio Räumlichkeiten muss möglichst minimiert oder vermieden werden
Es ist überall ein Mundschutz zu tragen, ausser in den Duschkabinen, welche nur EINZELN benützt werden dürfen, oder beim Konsum von Getränken und Esswaren (Beim Konsum müssen die aktuellen Vorgaben für das Gastgewerbe eingehalten werden.)

Toiletten

Die Duschen, Garderoben und Toiletten sind auch während des laufenden Betriebs regelmässig zu reinigen.
Der Zugang zu und die Benutzung der Toilette oder den Toiletten ist so geregelt werden, dass die 2m-Abstandsregel stets eingehalten bleibt.

Reinigung

Eine viruzid wirkende Reinigung des ganzen Centers inklusive der Trainingsgeräte erfolgt 1 x pro Tag (vor oder nach Betriebsende).
Während des laufenden Betriebs reinigt der Personal und die Trainer wiederholt diejenigen Sachen, die die Kunden anfassen könnten (bspw. Türgriffe, Geländer…). Dies trifft auch auf die Bereiche der Garderoben, Duschen und Toiletten zu.
Die stationären Trainingsgeräte müssen an allen Stellen, an denen sie trainingsbedingt berührt werden müssen, desinfiziert werden.
Während des laufenden Betriebs sind Kunden (wie bereits immer schon) auch eigenverantwortlich dafür zuständig, die von ihnen genutzten Geräte selber zu reinigen mit den zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel.
Desinfektions-/Reinigungstüchern.
Wir können zur Zeit keine Trainingstücher zur Benutzung herausgeben, bitte eigenes mitbringen !!!
Der Kunde ist angehalten, sein Handtuch über die genutzten Geräte respektive die Sitz- Liege- oder Anlehnfläche zu legen

Kursanmeldung und Kursplan

Die Kunden müssen sich online in die Kurslisten eintragen.
Der Kursplan wird laufend mit Indoor und Outdoor Trainings aktuallisiert und ist auf unserer Homepage im Kursplan einsehbar.
Die Lektionen liegen genug weit auseinander, damit die Kunden der verschiedenen Trainingskrurse sich möglichst nicht kreuzen.

Trainingsraum und Training

Für Gruppen-Fitness-Räume gilt eine Beschränkung auf max. 50 Personen (pro Raum)
Pro Person müssen 10m2 zur Verfügung stehen. Diese Fläche muss ausschliesslich dieser Person zur Verfügung stehen. Es muss eine ausreichende Lüftung vorhanden sein.

Aus diesem Grude haben wir die Maximalzahl der Gruppen nach unten korrigiert und eine Onlnie Anmeldung IM VORAUS ist obligatorsch.
Die Lektionen liegen genug weit auseinander, damit die Kunden der verschiedenen Trainingskrurse sich möglichst nicht kreuzen.
Das bedeutet, dass unsere Stunden derzeit ca. 50 Minuten dauern und eventuell nicht alle Stunden zur gewohnten Zeit stattfinden.
Einige wenige Stunden sind deshalb vorübergehend auch gestrichen werden, dafür haben nehmen wir unter Umständen weitere Stunden ins Programm.
Benutzte Trainingsmittel (Matten, Kleinmaterial etc.) müssen nach Gebrauch von den Kunden desinfiziert werden.
Wir weisen die Teilnehmer darauf hin, dass sie nach der Lektion alle benutzen Trainingsmittel selber reinigen und versorgen. Ein gegenseitiges Austauschen von Trainingsmitteln während der Stunde ist zu vermeiden.
Wir werden ausreichend Desinfektionsmittel im Group Fitness Raum bereitstellen.

Instruktionen / Coaching

 Es darf nur verbal instruiert werden, also ohne Körperkontakt.
Bitte Körperkontakt vermeiden.
Instruktionen erfolgen derzeit nur verbal, auch wenn unter Umständen taktil sinnvoller wäre.

 

Personaltraining in den Räumlichkeiten von ActivePeople Training und Therapie GmbH durch eine/einen Trainer*in 

Es sind alle allgemeinen Vorgaben zur Trainingsdurchführung einzuhalten.
Grundsätzlich gilt es den Abstand (Anmerkung 1) von 1.5m einzuhalten, sowie eine Maskentragepflicht (Anmerkung 2,3) in allen Bereichen, auch auf der Trainingsfläche (Anmerkung 2).
Wenn möglich sollte der/die Kund*in bereits in Trainingskleidung erscheinen.
Der/die Personaltrainer*in hat die Kundentermine so zu legen, dass genügend Zeit für die Reinigung der Trainingsutensilien zwischen den Terminen vorhanden ist.

Anmerkungen Personaltraining:
1 Auf Flächen, in denen sich die Personen frei bewegen können, müssen bei mehreren anwesenden Personen für jede dieser Personen mindestens 10m2 Fläche zur Verfügung stehen. In Einrichtungen und Betrieben mit einer Fläche bis zu 30m2 gilt eine Mindestfläche von 6m2 für jede Person.
2 Auf das Tragen einer Gesichtsmaske in Räumlichkeiten kann verzichtet werden
- wenn für jede anwesende Person mindestens 25m2 (5mx5m) zur ausschliesslichen Nutzung zur Verfügung stehen oder es müssen zwischen den einzelnen Personen wirksame Abschrankungen angebracht werden. Bei einer Sportart, die mit keiner erheblichen körperlichen Anstrengung verbunden ist und bei welcher der zugewiesene Platz nicht verlassen wird, liegt die Mindestfläche bei 10m2 pro Person.
- wenn sich nicht mehr als 15 Personen in einem Raum aufhalten.
- wenn die Räumlichkeiten über eine wirksame Lüftung verfügen.
3 Ausgenommen von der Maskentragepflicht sind
- Kinder unter 12 Jahren (kantonale Ausnahmen vorbehalten). Jugendliche (mit Jahrgang 2001 oder jünger) dürfen bei gewissen sportlichen Gruppenaktivitäten auf die Maske verzichten. Die Maskenpflicht hängt davon ab, ob das Maskentragen während der entsprechenden Aktivität zumutbar ist. Beispielsweise dürfen Jugendliche bei Fussballtrainings und anderen den Kreislauf fordernden Aktivitäten auf die Maske verzichten. Detailliertere Informationen sind auf der Website des BASPO ersichtlich.
- Kunden die nachweislich, aus besonderen Gründen keine Maske tragen können. Dazu zählen beispielsweise Gesichtsverletzungen, Atemnot, Krankheiten wie Demenz und Alzheimer. Weitere Informationen zu diesem Thema befinden sich auf der Website des BAG

 

 

 


Das komplette Schutzkonzept der IG Fitness Schweiz, dem SFGV und SPTV , nach welchen wir uns richten liegt bei uns in der Praxis auf. Ausserdem halten wir uns immer auch an die Info und Empfehlungen des BASPO
Sollten vom SECO oder dem BAG andere oder ergänzende Vorgaben kommuniziert werden, werden diese von uns auch ohne entsprechend Information an die Kunden umgesetzt und angepasst. 




Kurze Updates des Schutzkonzepts:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

X

Copyright protected

Copyright protected content, no right click!
Any copy form Contents or Pictures on this Website is frobidden.